Lust auf was Süßes?

Da kann ich weiterhelfen:




Und das ist das Rezept. Viel Spaß beim Nachmachen!


Spaß. 

Für 120 kleine Bällchen brauchst du Folgendes:

300g Mandeln
300g Erdnüsse
300g Kokosraspeln (fein)

(Variiere diese Zutaten deinen Wünschen und Allergien entsprechend. Wenn du direkt gemahlene Mandeln kaufst, kannst du dir eine Menge Arbeit ersparen. Ich habe alle Zutaten unverarbeitet gekauft, weil Indien. )

300g Rosinen (Datteln, anderes Trockenobst deiner Wahl)

4 normalgroße Bananen 

Der Saft von 4 Limetten 

50g Kokosraspeln/Gemahlene Mandeln in denen du die Bällchen später rollen kannst. 



So wird's gemacht:

Für alle Nüsse und Kerne geht es zunächst ab in den Mixer! Alternativ kannst du sie auch mit einem großen Messer selbst hacken.

Das Nussmehl wird kurz angeröstet und mit den Kokosraspeln in einer großen Schüssel vermengt. 



Dann schneidest du die Rosinen klein. (Das geht am einfachsten, wenn du sie zuerst kurz mit einem großen Messer schneidest und anschließend versuchst sie zu verkneten, bis ein fester Rosinenteig entsteht, den man dann wiederum schneiden kann usw.)

Rosinenteig


Zerpflücke diesen "Teig" und mische ihn unter deinen Mehl-Mix. 


Anschließend knetest du solange Bananen unter den Teig, bis du Bällchen daraus formen kannst. 


Die 50g Kokosraspeln/Nussmehl in ein Tellerchen füllen. Forme nun Bällchen aus dem Teig und Rolle sie im Mehl


Erster Versuch
Da habe ich nur Mandeln, Erdnüsse, Bananen und Rosinen verwendet und alles grob gehackt.

Und das war's auch schon. 



Funktioniert auch mit Aprikosen, Schokostückchen, Erdnussbutter etc...

Ich habe die120 Bällchen nicht alleine gegessen. Sie waren Teil des "Food and Nutrition Security" Programms von CEROWC. Dazu mehr im nächsten Artikel.

von Belana

Kommentare

Beliebte Posts