Baum, Berge, Baum…Sand…Kopf??


Das war meine erste Reaktion auf eine riesige schwarze Statue, die irgendwo am Rand von Coimbatore aus dem Boden wächst. Es handelt sich um den Hindu-Gott Shiva, genauer gesagt: seinen Kopf. In unheimlicher Größe. Um meine anfängliche Verwirrung etwas zu verdeutlichen, hier ein Bild der Landschaft um Coimbatore herum:


Wie gesagt: Bäume, Berge, Sand. Vielleicht mal ein Haus. Und dann, mittendrin, Shiva.


Meine anfängliche Überraschung wurde beim Näherkommen aber schnell zu Faszination. Für die detailreiche Darstellung Shivas. Vor allem aber für die Magie, welche die Inderinnen und Inder diesem Ort irgendwie gegeben haben.
Auf unserem Spiritual Trip durch Coimbatore besuchten wir auch das Isha Yoga Center. In zahlreichen Tempeln bekamen wir die Möglichkeit zu Meditation und Entspannung. Ich hätte nie gedacht, dass es möglich ist, so zu Ruhe zu kommen. Mittendrin in einer lärmenden Großstadt, wo kein Moment ohne ein tuuuuuuut vergeht.

Kommentare

Beliebte Posts